Katja Brandis Fan Forum

Normale Version: Fremde Wildnis - Allgemeines Diskussionsthema
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
[Bild: latest?cb=20171206144550&path-prefix=de]

Ein Traum wird wahr! Carag, Holly, Brandon und ihre Freunde reisen zu einem Schüleraustausch nach Costa Rica. Doch hier warten nicht nur liebenswerte Brüllaffen, geheimnisvolle Schnappschildkröten und turbulente Regenwaldausflüge auf die Schüler der Clearwater High. Von Jaguarwandler King erfahren sie, dass der gefährliche Andrew Milling auch in Mittelamerika sein Unwesen treibt. Was plant Carags Widersacher nur und warum ist er ihm immer einen Schritt voraus? Für den Pumajungen steht fest: Er muss handeln, ehe die Gefahr unaufhaltsam wird.



Fremde Wildnis ist der vierte Band der Woodwalkers-Reihe und erschien im Januar 2018. In diesem Buch reisen die Freunde nach Costa Rica, wo sie eine Menge neuer Wandler kennen lernen. Außerdem versucht Carag, seinen Vater endlich zu heilen.

Wie hat euch das Buch gefallen, auch im Vergleich mit den anderen Bänden? Welche Szenen mochtet ihr und welche eher weniger? Wie fandet ihr die neuen Charaktere? Hier könnt ihr euch darüber austauschen!
Hallo,
also ich mochte den 4. Band wirklich sehr und auch die neuen Charaktere fand ich wirklich gut. Auch das Juanita mal aus sich raus kommt hat mich sehr gefreut Smile
Das einzige was ich sehr, SEHR schade fand war die Situation zwischen Tovi und Antonia. Ja, in ihrer 2. Gestalt sind sie Tiere, welche sich fressen würden. ABER...
Das wären Carag und Lou auch und trotzdem kann Carag sich "beherrschen". Es wäre doch wirklich besser gewesen, wenn Antonia ihr Verhalten in der Schule zu kontrollieren lernt und nicht einfach so wieder in ihr altes Leben zurück geht. Das ist für beide Seiten viel gefährlicher und sehr traurig.

Finde ich so ...
wie steht ihr denn zu den Konflikt zwischen den beiden?
Wärt ihr einfach wieder nach Hause gefahren?
Hallo Dominique,
(23.07.2018 14:22)Dominique schrieb: [ -> ]wie steht ihr denn zu den Konflikt zwischen den beiden?
Wärt ihr einfach wieder nach Hause gefahren?
Man muss halt auch bedenken, dass Antonia gerade mal neun ist und zum ersten Mal überhaupt von Wandlern erfährt, da ist es verständlich, dass sie von der ganzen Situation ziemlich überfordert ist. Carag und Lou sind ja schon älter und wissen auch schon länger Bescheid - außerdem sieht man ja trotzdem immer mal wieder, dass Carag findet, dass sie lecker riecht o.Ä. ^^ Ich denke mal, wenn man Antonia ein bisschen Zeit gibt, wird das bestimmt noch was und vielleicht kommt sie auch an die Schule, das ganze war eben der erste Schock.
Ja, vermutlich stimmt das.
Ich würde mir trotzdem wünschen, dass sie das geregelt bekommen und auch Tovi mit ihren 21 da positiven Einfluss ausübt.
Es wäre doch sehr schade, wenn sie ihr Potential nicht ausschöpft und vermutlich auch gefährlicher, da sie nicht weiß damit umzugehen.
Das stimmt. Da sie es ja jetzt weiß... Was, wenn sie mal davon träumt und sich aus Versehen verwandelt? Naja, aber ich fand's auch gut, dass nicht immer alles nach dem gleichen Muster abläuft! Das wäre schließlich langweilig und irgendwie auch unrealistisch. Smile
Referenz-URLs